Kann ein Heizlüfter unbedenklich im Kinderzimmer aufgestellt werden?

AEG HeizlüfterWenn erst einmal ein Kind im Haushalt ist, dann bekommt das Heizen der unterschiedlichen Räume eine vollkommen neue Bedeutung. Vor allem im Kinderzimmer – speziell im Bereich der Wickelkommode – soll es immer schön warm sein. Und auch später, wenn das Kind älter ist, geizen die wenigsten Eltern, wenn es um das Heizen vom Zimmer der Sprösslinge geht. Doch ist ein Heizlüfter hierfür die richtige Wahl?

Heizlüfter in der Nähe der Wickelkommode

Kann ein Heizlüfter unbedenklich im Kinderzimmer aufgestellt werden?In den ersten Lebensmonaten eines Kindes ist es sehr wichtig, dass dieses niemals auskühlt. Dementsprechend ist es für viele Eltern ein Muss, eine zusätzliche Wärmequelle in der Nähe der Wickelkommode aufzustellen – immerhin ist das Kind hier besonders häufig nackt. Während die meisten auf Rotlicht oder einen Heizstrahlen setzen, kommt hier auch immer wieder der Heizstrahler zum Einsatz.

Auch wenn sich dieser durch Flexibilität und einen mobilen Einsatz auszeichnet, ist er für die Wickelkommode nicht geeignet. Er erzeugt einen zu starken Windstrom, der beispielsweise die Augen und Schleimhäute des Kindes angreifen kann. Auch der Ventilator, der sich im Heizlüfter befindet, kann eine Gefahr für das Kind darstellen – beispielsweise wenn dieses blitzschnell hineinfasst.

Info: Viele Säuglinge reagieren positiv auf monotone Geräusche – beispielsweise denen von Staubsaugern, Föhnen und eben auch Heizlüftern. Das ist jedoch dennoch kein Grund, ein solches Gerät in der Nähe des Kindes aufzustellen.

Staubaufwirbelung durch Heizlüfter

Ist das Kind größer, ist es nicht mehr nötig, direkte Wärmequellen in seiner Nähe aufzustellen. Dennoch ist der Heizlüfter als allgemeine Wärmequelle auch mit fortschreitendem Alter des Kindes eher fragwürdig. Das Gerät sollte generell nur als Zusatz-Option und nicht als ständige Lösung verstanden werden. Es ist nach wie vor die beste Wahl, ein Kinderzimmer mit einem fest installierten Heizkörper auszustatten. Dieser ist nicht nur leiser, sondern verursacht auch weniger Kosten als ein Heizlüfter. Ein weiterer, durchaus wichtiger Nachteil der Heizlüfter: Durch die rotierenden Ventilator-Blätter wirbeln die Geräte viel Staub auf, der sich permanent im Raum bewegt. Da Kinder sehr häufig mit Teppichboden ausgestattet sind, verschlimmert sich dieses Problem noch zusätzlich.

Darum sollten Heizlüfter nicht im Kinderzimmer aufgestellt werden:

  • Stromverbrauch
  • Lautstärke
  • Staubaufwirbelung
  • Trockenheit der Luft
  • Verletzungsgefahr durch die rotierenden Ventilator-Blätter

Sind Heizlüfter und Kinder überhaupt nicht kompatibel?

Doch, im Prinzip schon. Sie müssen nur wissen, wo die Grenzen der Zusammenführung liegen. In manchen Fällen kann es nämlich durchaus praktisch sein, einen Heizlüfter einzusetzen – beispielsweise etwa dann, wenn die Kinder an einem eher ungewöhnlichen Ort spielen.

Wichtig: Weisen Sie die Kinder auf die Gefahren des Heizlüfters hin und machen Sie deutlich, dass unter keinen Umständen in den Lüfter hineingegriffen werden darf. Generell sollten Sie Kinder und Heizlüfter nie unbeaufsichtigt lassen.

In diesen Situationen ist der Heizlüfter empfehlenswert:

  • Wenn Kinder in Räumen spielen, die (noch) nicht ans Heizsystem angeschlossen sind
  • Wenn Kinder im Freien, beispielsweise in einer Gartenlaube, spielen
  • Wenn die reguläre Heizung ausgefallen ist
  • Wenn der Heizkörper in der Übergangszeit nicht mehr anspringt
  • kleine Kinder sollten nicht unbeaufsichtigt im Beisein eines Heizlüfters spielen

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Heizlüfters unbedingt achten

Natürlich kann es in manchen Situationen unverzichtbar sein, einen Heizlüfter im Kinderzimmer aufzustellen (beispielsweise während eines Umzugs oder beim Ausfall der Heizung). Wenn auch Sie einmal in eine solche Lage geraten, sollten Sie unbedingt folgende Punkte beim Kauf eines Heizlüfters beachten:

Kriterium Hinweise
Sicherheit
  • Die Ventilator-Blätter sind abgedeckt / unerreichbar für das Kind
  • Der Heizlüfter läuft bei längerer Inbetriebnahme nicht heiß
  • Der Heizlüfter kann nicht umfallen / ist nicht zu hoch gebaut
Qualität
  • Der Heizlüfter macht insgesamt einen hochwertigen Eindruck
Platzierung
  • Der Heizlüfter wird so aufgestellt, dass er von den Kindern möglichst nicht erreicht werden kann

Heizlüfter und Kinder – zwei Themen, die wahrscheinlich nie so richtig zusammenpassen wollen. Nicht ohne Grund, denn tatsächlich können die elektrischen Heizgeräte eine Gefahr für kleine und auch größere Kinder darstellen. Wenn Sie jedoch auf die Hochwertigkeit und Sicherheit des Gerätes achten, kann dieses in Sonder- und Ausnahmefällen durchaus auch eingesetzt werden, um das Kinderzimmer zu heizen. Eine dauerhafte Lösung ist es jedoch keinesfalls. Hier spricht allein schon der Kostenfaktor dagegen – ein Grund, weswegen der Heizlüfter in keinem Raum dauerhaft eingesetzt werden sollte.

Neuen Kommentar verfassen