Erhöhtes Risiko für einen Brand durch einen Heizlüfter?

Trotec HeizlüfterBei sinkenden Außentemperaturen haben Radiatoren, elektrische Kamine, Heizstrahler und Heizlüfter Hochkonjunktur. Nicht immer sind diese Geräte einfach zu bedienen und ungefährlich. Für ihren Einsatz gilt es, einiges zu beachten.

Mit dem Kauf allein ist es nicht getan

Erhöhtes Risiko für einen Brand durch einen Heizlüfter?Wenn als Zusatz zur normalen Heizung, oder auch ausschließlich, weitere Heizkörper zum Einsatz für eine Raumerwärmung kommen, muss man sich über die Einsatzorte einige sparsame Gedanken machen. Lässt man es hier an der notwendigen Sorgfalt fehlen, kann es schnell zu Stromausfällen oder einem Brand kommen. Deshalb sollte man sich unbedingt und auf jeden Fall exakt an die vorhandenen Bedienungsanleitungen halten. Sie geben Aufschluss über die genaue Verwendung, Montage und Installation sowie zu den möglichen Stromanschlüssen. Zusätzlich enthält sie natürlich auch Hinweise zum exakten Standort des Gerätes.

Achten Sie darauf, beim Anschluss eines Heizgerätes auf Tisch- und Mehrfachsteckdosen sowie Verlängerungskabel mit reduzierten Querschnitten zu verzichten. Insbesondere geringe Leitungsquerschnitte können rasch zu einer übermäßigen Erwärmung oder Überlastung des Kabels führen. Sind an einer Tisch- oder Mehrfachsteckdose weitere elektrische Geräte, wie Föhn, Bügeleisen oder Wasserkocher angeschlossen, besteht durchaus das Risiko einer erhöhten Brandgefahr. Aus Sicherheitsgründen sollte ein Heizlüfter auch niemals direkt unter einer Steckdose aufgestellt werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Bedienungsanleitung

Es ist wichtig, Heizgeräte immer außerhalb der Reichweite von Haustieren oder Kindern zu platzieren. Auch sollte zu Vorhängen, Möbeln und anderen brennbaren Gegenständen immer ein ausreichender Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter eingehalten werden.

Tipp! Der exakte notwendige Sicherheitsabstand kann der Bedienungsanleitung entnommen werden, wobei dieser je nach Art und Hersteller variieren kann.

Wegen der erhöhten Brandgefahr dürfen Heizlüfter, nicht auf langflorigen Teppichen aufgestellt werden. Teilweise werden die verwendeten Elemente, je nach Bauart, bis zu 400 Grad heiß. Da können leicht entflammbare Materialien, die sich in der Nähe von Heizlüftern befinden, rasch in Brand geraten. Das ist auch einer der Gründe, weshalb Spraydosen niemals in der Nähe von elektrischen Geräten Verwendung finden sollten.

Auch im Bad ist Sicherheit oberstes Gebot

Im Bad aufgestellte Heizlüfter sollten dafür auch geeignet sein, das lässt sich über das Studium der Bedienungsanleitung herausfinden. Hier ist jedoch, anders als in den übrigen Räumen, der Abstand zu wasserführenden Leitungen und Einrichtungen von besonderer Bedeutung. Um das Risiko von Stromunfällen zu reduzieren ist in Nassräumen der Abstand zu

  • Badewannen
  • Armaturen
  • Duschen
  • Waschbecken

zu beachten.

Dieser Abstand muss, neben grundsätzlich vorgeschriebenen Mindestentfernungen, immer ausreichend sein um sicherzustellen, dass sie nicht bei einem versehentlichen Umfallen, ins Waschbecken oder in die Dusch- oder Badewanne fallen können. Auch dürfen Heizlüfter niemals mit nassen Händen angefasst werden.

Vor- und Nachteile eines Heizlüfters

  • sehr schnell warm
  • hohe Leistungskraft
  • geringer Platzbedarf
  • erfordert eine sachgerechte Nutzung

Der Heizlüfter und sein Standort

Tipp Hinweise
sachgerechte Nutzung Heizlüfter sind immer so aufzustellen, dass der Abzug von erwärmter Luft nach oben gewährleistet ist. Das ist auch der Grund, weshalb niemals andere Gegenstände, wie Papier, Kleidung oder Handtücher auf den Geräten abgelegt oder darüber gehängt werden dürfen. Das kann zu einem Hitzestau führen, der am Ende einen Brand auslösen kann. Natürlich gibt es verschiedene Geräte aus dem Bereich, die für verschiedene Dinge Verwendung finden können. Um eine sachgerechte Bedienung sicherzustellen, sollte man die Geräte auch nur entsprechend der Bedienungsanleitung verwenden. So sollten derartige Geräte nur dann zum Trocknen von Wäsche verwendet werden, wenn dies in der Bedienungsanleitung ausdrücklich vermerkt und vorgesehen ist.
unter Aufsicht nutzen Heizlüfter sollten auch nur unter Aufsicht in Betrieb genommen werden, dies gilt insbesondere auch noch für Heizdecken und Heizkissen. Wichtig ist, beim Einsatz eines Heizlüfters auf sich verändernde oder außergewöhnliche Geruchs- oder Geräuschentwicklungen zu achten. Sollten hier Änderungen bemerkt werden, kann das auf einen bestehenden Defekt hindeuten. Lassen Sie das Gerät dann sofort von einem Fachmann überprüfen. Defekte Heizlüfter sind nicht selten die Ursache für einen Wohnungs- oder Hausbrand. Auf gar keinen Fall sollten Sie das Gerät selbst aufschrauben.

Neuen Kommentar verfassen