Einsatzgebiete: Wofür benötigt man einen Heizlüfter?

Fakir HeizlüfterAn kalten Tagen oder während der kalten Jahreszeit ist es immer wichtig, dass Räume ausreichend warm und entsprechend geheizt sind. Eine praktische Alternative zur Heizung, Ofen und Co. stellen die Heizlüfter dar, die sowohl zu Hause im Privatbereich als auch im Büro, der Industrie und im Gewerbe als beliebte Wärmespender Verwendung finden. Doch viele Verbraucher stellen sich die Frage, für welche Einsatzgebiete bzw. Anwendungszwecke sich der Heizlüfter eignet? Nur den wenigsten dürfte dabei die gebotene Vielfalt der Anwendungszwecke der elektrischen Heizgeräte bewusst sein. In unsere Ratgeber werden wir Ihnen zeigen, dass Heizlüfter echte Allrounder sind und sich für jeden Anspruch und Bedarf ein Einsatzgebiet finden wird.

Einsatzgebiete von Heizlüftern sind sehr vielfältig

heizluefert waermenHeizlüfter sind überall dort für den Einsatz geeignet, wenn schnell warme Luft bzw. Wärme gewünscht ist. Ein typischer Heizlüfter Anwendungszweck im Haus ist das Badezimmer. Aber auch als Zusatzheizung werden die Heizgeräte gerne verwendet oder in Räumlichkeiten, in den überhaupt gar keine Heizung montiert bzw. installiert ist und die ohnehin kaum beheizt werden.

Einsatzgebiete von Heizlüftern im Privatbereich

Im Handel gibt es verschiedene Bauarten und -typen von Heizlüftern zu kaufen, entsprechend vielseitig sind die Anwendungszwecke und entsprechend wird es für jedes Einsatzgebiet die passende Lösung geben. Im Folgenden zeigen wir Ihnen typische Heizlüfter Einsatzgebiete.

  • Kleine Räume: Generell werden Heizlüfter zur Erwärmung von kleineren Räumen von bis 12 Quadratmeter verwendet. Hierfür reichen die konventionellen, kleineren Modelle völlig aus. Da passt es ins Bild, dass das Badezimmer zu den häufigsten Einsatzgebieten der Heizlüfter gehört.
  • Größere Räume: Eine Anwendung in größeren Räumen, beispielsweise das Wohnzimmer, ist in der Regel nicht vorgesehen, aber nicht ausgeschlossen. Schließlich werden die Heizgeräte mit verschiedenen Leistungsstärken angeboten. Hinweis: Doch beachten Sie, dass die Heizlüfter nicht gerade wenig Strom verbrauchen und somit von einem dauerhaften Einsatz – vor allem in größeren Räumen – abgeraten wird.
  • Garage / Hobbykeller: Diese Räume werden meist nicht regelmäßig geheizt bzw. verfügen erst gar nicht über eine eigenständiges Heizsystem. Daher sind Heizlüfter hierfür ideal, wenn kurzfristig, punktuell gewärmt werden soll. Alles was Sie brauchen, ist eine Steckdose und – wenn nötig – eine Verlängerungsschnur, um die Reichweite zu vergrößern.
  • Büro / Arbeitszimmer: Ob während der Übergangszeit im Frühling oder Herbst, wenn die Zentralheizung noch nicht auf vollen Touren läuft, oder bei frostig kalten Temperaturen im Winter: Wenn es Ihnen im heimischen Büro zu kalt werden sollte, spenden Heizlüfter schnell Wärme. Aufgrund der Mobilität und Kompaktheit finden die Geräte auch problemlos unter dem Schreibtisch Platz und können die Füße wärmen.
  • Gästetoilette: Um Heizkosten zu sparen, werden Gästetoiletten nur sehr begrenzt beheizt. Sollten Sie mal wieder Gäste empfangen, müssen diese aber keinen kalten Gang auf die Toilette befürchten, da Heizlüfter in diesen kleinen Räumen im Handumdrehen für sehr angenehme Wärme sorgen.
  • Frostwächter für leerstehende Räume: Die meisten Heizlüfter können auch als Frostwächter eingesetzt werden. Mit dieser Funktion stellen Sie sicher, dass es in leerstehenden Räumen nicht zu einer Frostbildung kommt. Über eine spezielle Heizstufe lässt sich die Frostwächter-Funktion aktivieren und das integrierte Thermostat sorgt dafür, dass die Raumtemperatur nicht unter 5 Grad fällt. Eine Beheizung im klassischen Sinne findet hierbei aber nicht statt. Wozu auch, macht es doch keinen Sinn, einen leerstehenden, nicht weiter genutzten Raum auf 20 Grad zu erwärmen.
  • Gartenlaube: Ebenfalls ein prädestinierter Einsatzbereich von Heizlüftern. Die Gartenlaube, in denen sich meist kein verbautes Heizsystem befindet, wird von vielen im Sommer genutzt, doch in den Abendstunden kann es sowohl draußen als auch drinnen schnell frisch werden. Für diese Situationen ist es immer sinnvoll und praktisch, wenn man einen Heizlüfter parat hat.
  • Wohnmobil / Camping: Auch für das Wohnmobil / Caravan sind Heizlüfter geeignet, wobei hier bevorzugt kleinere Modelle zum Einsatz kommen, die auf Wunsch auch auf den Tisch gestellt werden können. Im Vergleich zu Heizlüftern für den Heimbedarf, reichen hier Geräte mit einer geringeren Leistung von bis zu 500 Watt locker aus. Zudem sollten Sie darauf achten, dass es sich um einen Keramik Heizlüfter handelt, da diese robuster sind.

Wann werden Heizlüfter eingesetzt?

Heizlüfter sind perfekt, wenn kurzfristige Wärme benötigt und erzeugt werden soll. Denn im Vergleich zur klassischen Heizung stellen die elektrische Heizgeräte in sehr kurzer Zeit die Wärme zur Verfügung, wobei die durch Heizelemente aufgewärmte Luft mittels Ventilator im Raum verteilt wird. Doch zu welcher Jahreszeit oder auch Uhrzeit nutzen die meisten Verbraucher diese wärmenden Geräte?

Einsatzzeit Hinweise
Frühling und Herbst Als klassische Heiz-Alternative im Privatgebrauch sind Heizlüfter vor allem in der Übergangszeit – also im Frühling und Herbst – zu empfehlen, wenn die Zentralheizung im Haus noch nicht im Betrieb ist und die Außentemperaturen noch nicht zu kalt sind.
Sommer Manche Heizlüfter können aber auch im Sommer zum Einsatz kommen. Doch natürlich nicht zum Heizen, schließlich ist es im Sommer meist warm genug, so dass man ohne Heizung auskommt. Manche Heizlüfter Modelle lassen sich als Ventilator verwenden und können somit für ein erfrischendes Lüftchen und angenehmere Raumtemperaturen sorgen. Praktisch sind auch die Geräte, die als Luftbefeuchter benutzt werden können und eine besseres Raumklima schaffen.
Morgens im Bad Heizlüfter werden im Privatbereich sehr häufig am Morgen eingesetzt. Hier sind es vor allem die Heizlüfter fürs Badezimmer, so genannte Bad-Heizlüfter, die sich sehr großer Beliebtheit erfreuen und dafür sorgen, dass es im Badezimmer am frühen morgen schnell kuschelig warm ist. Denn wer hat nach dem Aufstehen schon Lust, sich in einem kalten Badezimmer zu duschen, waschen usw. Besonders praktisch sind hierfür Heizlüfter mit Zeitschaltuhr. So können Sie genau einstellen, welche Temperatur Sie zu welcher Uhrzeit im Bad haben wollen. Bad-Heizlüfter sind ihrem Einsatzgebiet entsprechend so konzipiert, das weder die hohe Luftfeuchtigkeit noch Spritzwasser den Geräten etwas anhaben kann. In der Regel sind die Bad-Heizlüfter für die Wandmontage gedacht und stehen nicht wie ihre Artgenosse als mobile Einheit ‘lose’ im Raum umher.
Morgens im Auto Im Winter erweisen sich die Auto Heizlüfter als echte Bereicherung und helfen, den Fahrzeuginnenraum aufzuwärmen und zugleich die Autoscheiben von Schnee und Eis zu befreien. Damit der Heizlüfter mit der nötigen Energie versorgt wird, wird er an den Zigarettenanzünder angeschlossen und bekommen so den Strom. Doch Wunderdinge sollte man von einem Auto Heizlüfter nicht erwarten, nichtsdestotrotz können sie eine deutlich günstigere Alternative zur Standheizung im Auto darstellen.

Vor- und Nachteile eines Heizlüfters

  • viele Modelle sind transportfähig
  • schnelle Wärme
  • ideal zum Trocknen von Wänden
  • geringer Anschaffungspreis
  • nicht alle Mdoelle sind leise

Einsatzgebiete von Heizlüftern im gewerblichen / industriellen Bereich

Von der elektrischen Heizkraft der Heizlüfter profitieren aber längst nicht nur Privatnutzer. Denn natürlich bieten sich die Geräte auch für den gewerblichen / industriellen Bereich an. Hierfür hält der Handel extra spezielle und besonders Leistungsstarke (bis zu 15 kW) Industrieheizlüfter bereit, mit denen jederzeit eine temporäre Beheizung möglich ist. Folgende Übersicht verdeutlicht, die möglichen und typischen Einsatzbereiche und Anwendungszwecke.

  • Baustellen
  • Zur Trocknung
  • KFZ-Werkstätten
  • Großraumbüros
  • Eingangsbereich von Geschäften
  • Sporthallen, Vereinslokale
  • kleine bis größere Lagerhallen und Hallen
  • bei größeren Veranstaltungen

Um sich ein genaueres Bild von den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Heizlüfter zu machen, zeigen wir Ihnen weitere Einsatzgebiete in der Industrie, wo die Heizlüfter selbst schwersten Bedingungen trotzen:

  • Spezielle Heizlüfter für feuergefährdete Arbeitsfelder, wie beispielsweise Tischlereien, Ställe oder Textilindustrie
  • Spezielle Heizlüfter für korrosionsgefährdete Bereiche, wie beispielsweise Waschanlagen oder Abwasserwerke
  • Spezielle, hitzeresistente Heizlüfter für den Einsatz unter sehr hohen Temperaturen, wie beispielsweise bei Trocknungen oder Härteprozessen
  • Spezielle Heizlüfter für den Einsatz auf Schiffen oder der Off-Shore-Industrie, die beständig gegen Feuchtigkeit und Vibrationen bzw. Schwingungen sein müssen

Tipp! Die genannten Heizlüfter Einsatzgebiete haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und geben lediglich einen ungefähren Eindruck von den vielfältigen Anwendungsbereichen – sowohl für den privaten als auch gewerblichen / industriellen Bereich.

Neuen Kommentar verfassen