Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Terrassenheizer – entspannte Abende auf der Terrasse sowohl im Herbst als auch im Frühling

TerrassenheizerMit einer Terrassenheizung ist es möglich auch an kühlen Sommerabenden, im Herbst und Frühling schöne Abende auf der Terrasse zu verbringen. Dank der Wärme, die die Terrassenheizung abstrahlt, können sich meist zwischen 4-6 Personen um eine Terrassenheizung setzen. Dabei sind vor allem gasbetriebene oder elektrische Terrassenheizungen beliebt. Terrassenheizer mit Gas lohnen sich in der Regel jedoch nur, wenn mindestens zwei Außenwände sowie eine Überdachung verfügbar sind. Andernfalls verbrauchen diese Geräte zu viel Energie. In unserem Artikel finden Sie die wichtigsten Informationen über die verschiedenen Varianten und was Sie beim Kauf beachten sollten.

Terrassenheizer Test 2024

Die verschiedenen Arten von Terrassenheizungen

TerrassenheizerEine Terrassenheizung ist, wie der Name schon sagt, ein Gerät, das zur Outdoor-Nutzung ausgelegt ist. Dabei lassen sich mit diesen Geräten gezielt bestimmte Bereiche auf der Terrasse beziehungsweise die Umgebungsluft erwärmen.

Da die Geräte draußen betrieben werden, benötigen Sie logischerweise auch viel Energie, um die Luft um sich herum aufzuwärmen. Die Energieeffizienz ist daher von Geräte-Art zu Geräte-Art unterschiedlich.

Im Folgenden haben wir eine kurze Vergleichstabelle vorbereitet, die Ihnen die verschiedenen Typen und deren Eigenschaften aufzeigt.

Art Beschreibung
Terrassenheizer mit Gas Ein gasbetriebener Terrassenheizer wird häufig in Form eines Heizpilzes vertrieben. Es gibt diesen Terrassenheizer aber auch in Pyramiden-Form. Mit diesen Geräten wird die Umgebungsluft erwärmt. Sie arbeiten also mit der sogenannten Konvektionswärme. Sie sind meist sehr mobil und brauchen keine Kabel. Leider wird hier viel Energie verbraucht. Diese wird durch die Verbrennung von Propangas gewonnen, wobei hier auch viel Kohlenstoffdioxid (CO2) entsteht und freigesetzt wird. Eine sinnvolle Alternative können sogenannte ökologische Gasheizstrahler sein.
Elektrischer Terrassenheizer Dieser Terrassenheizer arbeitet mit Strom. Dabei gibt es hier mobile sowie festverbaute Geräte. Die festintegrierten Geräte, werden meist an der Wand oder an der Decke montiert. Meist arbeitet dieser Terrassenheizer mithilfe von Infrarot. Die elektrische Energie wird demnach in Infrarotstrahlung umgewandelt. Diese trifft auf den Körper und erwärmt diesen. Bei diesen Geräten ist besonders auf die Schutzart IP24 zu achten. Außerdem sollte ein TÜV-Prüfsiegel vorhanden sein.

Tipp: Tatsächlich sind Gasheizpilze in einigen Städten in Deutschland im Gastronomiebereich verboten. Somit ist die öffentliche Benutzung unter anderem in Berlin, in München und auch in Nürnberg sowie weiteren Städten verboten.

Die wichtigsten Kaufkriterien, die Sie beim Terrassenheizung kaufen beachten sollten

Wollen Sie eine Terrassenheizung kaufen, sollten Sie sich zunächst entscheiden, ob ihre Terrassenheizung elektrisch oder Gas-betrieben sein soll. Diese Entscheidung sollten Sie in Abhängigkeit von der Fläche treffen, die „erwärmt“ werden soll. Wollen Sie eine größere Außenfläche erwärmen, sind gasbetriebene Heizstrahler für die Terrasse besser geeignet. Wollen Sie einen kleinen Balkon, einen kleinen Raum oder eine kleine Terrasse erwärmen, dann ist ein elektrischer Terrassenheizer sinnvoller.

Neben der Terrassenheizung-Art gibt es noch ein paar weitere Kriterien:

  • Design
  • Hitzeresistentes Material
  • Stromverbrauch- und Gasverbrauch
  • Wärmeradius

Ein Elektro-Heizlüfter für die Terrasse ist meist kabelgebunden und arbeitet mit Infrarot. Sie können diesen also nicht flexibel umstellen, sondern sollten diesen fest montieren.

Tipp: Natürlich gibt es auch höhenverstellbare Terrassenheizer, die elektrisch arbeiten. Diese sind jedoch auch kabelgebunden und daher auf eine Steckdose angewiesen und wiederum von deren Standort abhängig.

Da sowohl Elektrische Terrassenheizer als auch Terrassenheizer mit Gas ihre Vor- und Nachteile haben, haben wir uns diese im folgenden genauer angesehen:

Vor- und Nachteile von elektrischen Terrassenheizern Vor- und Nachteile von Gas-Terrassenheizern
  • zielgerichtete Erwärmung der Gegenstände und Körper in der Umgebung
  • energiesparender
  • ideal zum kurzfristigen Beheizen von kleinen Flächen
  • unflexibel und Kabelgebunden
  • größerer Stromverbrauch und damit auch höhere Betriebskosten
  • sehr flexibel von der Platzierung
  • einfache Regulierung der Wärme
  • zuverlässige Wärmeabgabe
  • sehr großer Energieverbrauch
  • hohe Freisetzung von CO₂-Mengen

Strom- und Gas-Verbrauch im Blick haben

Ein elektrischer Terrassenheizer hat einen nicht zu unterschätzenden Stromverbrauch. Achten Sie hier auf die Angaben der Hersteller. Hier ist es zu empfehlen sich für ein Elektro-Heizlüfter für die Terrasse zu entscheiden, der stromsparend arbeitet. Außerdem gibt es diesen in verschiedenen Designs und Farben. Arbeitet der Heizstrahler mit Infrarot, dann wird direkt der Körper erwärmt. Durch diese Funktionsweise sind elektrische Terrassenheizer auch sparsam beim Energieverbrauch im Vergleich zu Gas-Terrassenheizern. Achten Sie darauf, dass das Gerät Ihrer Wahl eine Leistung zwischen 2.000 – 3.000 Watt aufweist, wenn dieses für den Außenbereich gedacht ist.

Ein Terrassenheizer mit Gas ist mit einer Propangas-Flasche bestückt. Dabei wird das Gas verbrannt, weshalb je nach Ausführung auch eine offene Flamme zu sehen ist. Besonders beliebt sind Gas-Terrassenheizer in Pilz-Form. Es gibt aber auch pyramidenförmige Heizstrahler, die dank der offenen Flamme schön anzusehen sind. Sie sind für die Nutzung im Garten sehr begehrt.

Auch hier sollten Sie auf die Heizkosten achten. Der eine oder anderen Terrassenheizer-Test im Internet zeigt, dass die Propangas-Flasche meist nach 10 Stunden ausgewechselt werden muss. In Anbetracht dessen, dass bei Gas-betriebenen Terrassenheizern die Umgebungsluft erhitzt wird und dadurch auch viel Energie verloren gehen kann, ist das ein zu unterschätzender Faktor. Mit diesem Gerät dauerhaft zu heizen ist daher nicht zu empfehlen.

Tipp: Entscheiden Sie sich für einen Gas-Heizstrahler für die Terrasse, hat sich laut dem einen oder anderen Terrassenheizer-Test gezeigt, dass eine Überdachung sowie zwei Seitenwände um das Gerät herum den Energie-Verbrauch reduzieren könnten.

Passendes Design wählen

Achten Sie grundsätzlich darauf, dass Sie sich für ein Design entscheiden, das Ihnen gefällt. Außerdem sollten Sie sich auch für ein möglichst hitzeresistentes Material entscheiden. Vor allem bei einem Terrassenheizer mit Gas, kann das Außenmaterial schnell sehr heiß werden. Achten Sie hier darauf, dass dieses bei Ihrem Gerät nur warm wird, um Verletzungen zu vermeiden

Verschiedene Funktionen

Besonders wichtig sind verschiedene Heizstufen. Dies gilt sowohl für die Gas-betriebenen Geräte als auch für die Heizer, die elektrisch arbeiten. Durch verschiedene Heizstufen können Sie die Wärme gut regulieren und somit auch sparsam arbeiten.

Auch ein Timer ist sinnvoll. Dieser gewährleistet, dass sich der Terrassenheizer automatisch abschaltet.

Welche Hersteller von Terrassenheizungen sind zu empfehlen?

Laut dem einen oder anderen Terrassenheizer-Test sind vor allem die Hersteller Enders und Kesser bei Gas-Terrassenheizern zu empfehlen. Vor allem die Marke Enders hat viele verschiedene Modelle und Ausführungen für jeden Geschmack im Sortiment und überzeugt mit guter Qualität sowie moderaten Preisen. Auch bei den elektrischen Terrassenheizungen ist Enders vertreten. Hier ist aber auch die Marke Brandson zu empfehlen.

Anwendungsgebieten von Terrassenheizungen im Überblick

Gas-Betriebene Terrassenheizer sind ausschließlich für den Outdoor-Gebrauch konzipiert und sollten niemals drin verwendet werden. Sie sind sowohl im Gastronomie-Bereich als auch im Privaten äußerst beliebt. Die Nutzung im Garten, auf der Terrasse oder auch in einem Carport sind hier am ehesten anzutreffen.

Ähnlich verhält es sich mit den elektrischen Terrassenheizern. Diese sind aber neben dem Outdoor-Bereich auch Innen nutzbar. Tatsächlich gibt es sogar speziell konzipierte Modelle, die gern über dem Baby-Wickelbett genutzt werden. Achten Sie in diesem Fall besonders darauf, dass das Gerät energiesparend arbeitet. Es ist jedoch nicht zu empfehlen, diese Geräte als Heizung zu verwenden.

Tipp: Die Leistung des elektrischen Heizers sollte im Innenbereich nur zwischen 1.000 – 2.000 Watt liegen.

Wo kann man Terrassenheizer kaufen?

Einen Terrassenheizer können Sie sowohl online als auch vor Ort kaufen. Für die elektrischen Geräte sind vor allem folgende Anbieter Media Markt und Saturn zu empfehlen.

Gas-Terrassenheizer finden Sie eher in einem Baumarkt. Hier sind:

  • Hagebaumarkt
  • Obi
  • Bauhaus
  • Hornbach und
  • Toom zu empfehlen

Wollen Sie bei der Anschaffung sparen, können Sie auch bei Aldi oder Lidl nach einem Angebot Ausschau halten. Hier finden Sie auch Marken-Geräte im Sortiment und können diese günstig kaufen. Bei allen Läden finden Sie im jeweiligen Online-Shop gute Angebote. Außerdem lässt sich hier ein Preis-Vergleich deutlich einfacher gestalten. Der Versand ist hierbei häufig inklusive, sodass das Gerät direkt zu Ihnen nach Hause geliefert wird. Außerdem finden Sie online auch Kunden-Erfahrungen zum Verbrauch, Design sowie der Handhabung. Ein Terrassenheizer-Vergleich ist daher in jedem Fall zu empfehlen. Schauen Sie sich hier auch gern Testberichte von Nutzern an.

Fazit – Was sind die besten Terrassenheizer?

Der beste Terrassenheizer lässt sich natürlich nicht pauschal bestimmen. Grundsätzlich sollte dieser, egal ob elektrisch oder Gas-betrieben, sparsam arbeiten. Im Hinblick auf die Kosten sind Gas-Terrassenheizer preisintensiver in der Anschaffung als elektrische Geräte. Schauen Sie sich hier in jedem Fall den Terrassenheizer-Testsieger etwaiger Online-Tests an. Vor allem elektrische Terrassenheizer sollten leise arbeiten. Gute Terrassenheizer sollte genügend Wärme abgeben und möglichst über sinnvolle Zusatzfunktionen, wie den Timer verfügen.

FAQ - Häufige Fragen zum Thema

Welches sind die besten Produkte für "Terrassenheizer"?

Am besten bzw. beliebtesten ("Testsieger nach Beliebtheit auf Terrassenheizer") sind für die Kategorie "Heizluefter.org" folgende Produkte:

Was für einen Hersteller bzw. was für eine Marke empfehlen wir?

Bitte schauen Sie sich insbesondere die nachstehenden Marken näher an: KESSER, Tristar.

Welches Preis-Leistungs-Niveau wird hier bewertet?

Im Durchschnitt liegen die Preise für Terrassenheizer auf Heizluefter.org bei ungefähr 94 Euro. Die Spanne für die Produkte reicht von 53 bis 190 Euro. Weitere Preise und Angebote finden Sie im Preisvergleich.

Beste 15 Terrassenheizer im Test oder Vergleich von 2024

In der folgenden Tabelle zeigen wir Ihnen die Top 15 vom Terrassenheizer Test 2024 von Heizluefter.org.

Terrassenheizer Test- und Vergleichstabelle
ModellKategorieUrteilVor- und NachteilePreis (aktuell)Zum Test
KESSER 4200 Watt Keramik Gasheizer
KESSER 4200 Watt Keramik Gasheizer Test
Gas-Heizlüfter, Terrassenheizer, Werkstatt-Heizlüfter4.5 Sterne
(sehr gut)
Gleichmäßige Wärmeverteilung, Für Propangas Flaschen bis 15 kg, Flexibel einstellbar, Sicherer Betrieb
um die 90 €» Details
Tristar KA-5287
Tristar KA-5287 Test
Terrassenheizer4 Sterne
(gut)
Wasserdicht, Höhenverstellbar, Preis, Wandmontage möglich, Fester Stand
Altmodische Technik
um die 70 €» Details
  Echos Heizstrahler
  Echos Heizstrahler Test
Terrassenheizer4 Sterne
(gut)
Spritzwassergeschützt, Drei Leistungsstufen, Einfacher Transport, Wandmontage , Höhenverstellbarer Ständer
Kabellänge
um die 60 €» Details
KESSER Infrarot Heizstrahler 3000W
KESSER Infrarot Heizstrahler 3000W Test
Heizlüfter 3000 Watt, Infrarotstrahler, Terrassenheizer4 Sterne
(gut)
Sicherheit, Fernbedienung, Größe, Wärmetechnik, Optik
Teils Heizbereich
um die 100 €» Details
  Echos 3507 Terrassenstrahler
  Echos 3507 Terrassenstrahler Test
Terrassenheizer4 Sterne
(gut)
Spritzwasserschutz IP20, Timer, Fernbedienung, Drei Leistungsstufen, Preis- Leistungsstufen
Teils Kabellänge
um die 60 €» Details
  Pro Breeze PB-H16 Infrarotstrahler
  Pro Breeze PB-H16 Infrarotstrahler Test
Terrassenheizer4 Sterne
(gut)
Angenehme Wärme, Hochwertige Materialien, Korrosionsbeständig, IP65, Leistung
Temperatur beachten
um die 70 €» Details
  Enders Terrassenheizer Gas POLO 2.0
  Enders Terrassenheizer Gas POLO 2.0 Test
Terrassenheizer4.5 Sterne
(sehr gut)
Wärmetechnik, Leistung, Schutzvorkehrungen
Preis, Gestaltung der Anleitung, Fummelige Montage
um die 145 €» Details
  Tresko Infrarot Heizstrahler
  Tresko Infrarot Heizstrahler Test
Terrassenheizer4 Sterne
(gut)
Korrosionsbeständige Materialien, Drei Leistungsstufen, Fernbedienung, Schlichte Optik, Wandmontage
Preis
um die 95 €» Details
  Enders Terrassenheizung Gas Elegance
  Enders Terrassenheizung Gas Elegance Test
Terrassenheizer4.5 Sterne
(sehr gut)
Transporträder, Einfacher Aufbau, Stabilität, Lieferumfang, Optik
Gas
um die 100 €» Details
  TRESKO Infrarot Heizstrahler 2000W
  TRESKO Infrarot Heizstrahler 2000W Test
Terrassenheizer4 Sterne
(gut)
Mit Fernbedienung, Ausreichende Leistung, Drei Leistungsstufen, Korrosionsbeständige Materialien, Preis- Leistungsverhältnis
um die 68 €» Details
  Eurom Gas Heizofen Outsider
  Eurom Gas Heizofen Outsider Test
z.B. Zeltofen, Vorzeltheizung, Terrassenheizer4.5 Sterne
(sehr gut)
Leicht zu tragen, Für Gaskartuschen mit Schraubkupplung, Integrierte Sauerstoffsensor
um die 70 €» Details
  EVOVOCAMP Gasheizung
  EVOVOCAMP Gasheizung Test
z.B. Vorzeltheizung, Zeltheizung, Gas-Heizlüfter4 Sterne
(gut)
Einfach und sicher, Kompakt und leicht, Leistungsstark, Nur 1,8 Kilogramm schwer, Auch als Gaskocher verwendbar
um die 53 €» Details
  YWQJL Petroleumofen
  YWQJL Petroleumofen Test
Terrassenheizer, Zeltheizung, Zeltofen4 Sterne
(gut)
Schnelle und effiziente Erwärmung, Hoher Heizwert , Kraftstoffverbrauch 0, 25 Liter
um die 190 €» Details
  TRESKO Deckenheizstrahler
  TRESKO Deckenheizstrahler Test
z.B. Terrassenheizer, Vorzeltheizung, Heizstrahler4 Sterne
(gut)
Ohne Gas oder Holz, 2 Stufen Betrieb, Für innen oder außen, Sehr leise
Stromkosten
um die 85 €» Details
  Aktobis Decken-Heizstrahler
  Aktobis Decken-Heizstrahler Test
z.B. Vorzeltheizung, Terrassenheizer, Heizstrahler4.5 Sterne
(sehr gut)
2 individuelle Heizröhren, 2 Heizstufen, Mit integrierter LED Lampe, Aus Metall
um die 147 €» Details
(Datum der Erhebung: 23.04.2024)

Lesen Sie jetzt weiter:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,59 von 5)
Terrassenheizer – entspannte Abende auf der Terrasse sowohl im Herbst als auch im Frühling
Loading...

Kommentar veröffentlichen